skip_to_main_content

Hotel Sønderho Kro auf Fanø

Sønderho Kro anno 1722 gehört zu den ältesten und am besten bewahrten Krüge Dänemarks. Mit Blick auf der Marsch und mitten im Nationalpark Wattenmeer, hat man hier einmalige Möglichkeiten dänische Natur in der Weltklasse zu erleben. 

Das alte Schifferdorf Sønderho an der Südspitze von Fanø ist immer einen Besuch Wert und hat fast 300 alte reetgedeckten Häuser, die zum größten Teil unter Denkmalschutz stehen. Zwischen den Grundstücken verzweigt sich ein Netz von schmalen und verwinkelten Stege wie in einem Labyrinth. 

Im Laufe der Geschichte von Sønderho sind Seeleute und andere Reisende nach Sønderho Kro gekommen. Hier werden seit fast 300 Jahren exotische Sprachen gesprochen, die Sönderhonigmusik getanzt, gespielt und gesungen. Und Sie können immer noch einen lebendigen Eindruck vom alten Leben bekommen, wenn Sie durch die bunten Zimmer des Hotels mit holländischen Fliesen und grünen, blauen und roten Tafeln gehen.

Das Gasthaus verfügt über 13 Zimmer mit jeweils eigenem Charakter, die alle nach den alten Schiffen der Stadt und ehemaligen Gastwirten benannt sind. Sie wohnen mitten in der historischen Stadt, wo Sie auf den schmalen Wegen zwischen den Skipperhäusern spazieren können. Das Gasthaus befindet sich auch in der Nähe des Deichs, nur wenige Schritte vom Blick auf das Wattenmeer.