Annedalsbjerg auf Fanø

Die Dünen vom Annedalsbjerg zum Klingebjerg sind vermutlich einige der ältesten von Fanø. Es wird vermutet, dass die erste Bebauung in diesem Gebiet, das Hovens dal genannt wurde, gewesen ist.

Hier lag die erste Kirche, aber der Name Hovens dal deutet darauf hin, dass der Ort auch vor dem Christentum eine religiöse Bedeutung hatte. Es gibt heute keine sichtbaren Reste der ursprünglichen Holzkirche oder Granitkirche, die später gebaut wurde, aber der Sockel zum Taufbecken in der Sønderho Kirche stammt möglicherweise von der ursprünglichen Kirche.

Es gibt auch Vermutungen, dass das ursprüngliche Fischerdorf genannt Østerho oder Albo in diesem Gebiet gelegen hat, vermutlich dicht bei der Albue Vogelkoje. Es wurden bis jetzt keine archäologischen Ausgrabungen durchgeführt, um diese Geschichte zu bestätigten.