Weiter zum Inhalt
©  Foto:

Wüstenwanderung mit dem Wattenmeerzentrum

Wandern in Dänemarks größter Wüste

Wir treffen uns auf Mandø am Mandøbus- Parkplatz. Von dort aus startet unsere ca. 6 km lange Wanderung durch das Dorf, über den Meeresboden und weiter nach Koresand - Dänemarks größter "Wüste". Im Wattenmeer prägen die Gezeiten und der Wind die Landschaft und bilden somit die Kulisse für unsere Wanderungen. An einem sonnigen Tag werden wir die Weiten des Wattenmeers erleben, an einem bedeckten Tag verschwimmen die Grenzen zwsichen Meer und Himmel und entführen uns in eine ganz eigene Welt, abseits jeglicher Zivilisation.

Auf Koresand gibt es Sand soweit das Auge reicht und nur wenige Tiere und Pflanzen schaffen es, hier zu leben. Auf der Wanderung entlang der Küste können wir mit etwas Glück Seehunde im Wasser oder einen Seeadler auf der Jagd beobachten. Wir werden Muschelschalen und Wellhornschneckenhäuser suchen, die an Land gespült wurden, und wenn wir Glück haben, können wir sogar etwas Bernstein finden. 

Der Verlauf der Tour: Die meiste Zeit gehen wir über weichen oder harten Sandboden. Wir müssen aber auch einen Priel durchqueren, wo es von Vorteil sein kann, Badebekleidung zu tragen. Der Weg über den Meeresboden kann barfuß bestritten werden, aber auf Koresand gibt es viele Muscheln. Daher ist es eine gute Idee, Schuhe mitzubringen, die nass werden dürfen. Nach ca. 6 km werden wir vom Traktorbus abgeholt, der uns zurück zum Mandø Kro bringt.

Die Tour wird in den Sprachen Dänisch und Englisch stattfinden. Einige unserer Naturführer*innen sprechen aber auch Deutsch und würden euch die Informationen somit natürlich auch auf Deutsch erzählen.

Dauer: Die Wanderung dauert ca. 4 Stunden.

Wüstenwanderung findet statt:

19.07. kl. 11.00

18.08. kl. 11.00